09 Juni 2011

IV

Unsere verbliebenen Tage verbrachten wir am Strand in Montauk (Sonnenbrand inklusive). Typischerweise verpassten wir in Manhattan unseren Zug dorthin und konnten mit einem anderen Zug nur bis Speonk fahren und mussten uns von dort aus ein Taxi nehmen. Abgesehen von der verloren gegangenen Geldsumme, fand ich die Autofahrt durch die schönen Orte wie East Hampton und Sag Harbor traumhaft. So schnell gehts aus der Großstadt in die Unweiten der grünen Felder und des Meeres. Solch eine Idylle habe ich noch nie erlebt. Wir haben am menschenleeren Strand gefrühstückt, saßen in der typischen amerikanischen Kleinstadt in einem Diner und aßen Pancakes, hörten rund um die Uhr das Meeresrauschen. Das Paradies auf Erden.

Kommentare:

  1. Was für wunderschöne Einblicke!
    Da weiß ich schon das sich das warten auf den nächsten Sommer lohnt.

    AntwortenLöschen
  2. schöne fotos!
    dein blog ist echt klasse, ich verstehe nicht, wieso du nicht mehr leser hast. :)

    AntwortenLöschen
  3. göttlich, muss wirklich unglaublich schön gewesen sein! :)

    AntwortenLöschen
  4. wirklich wundervoll :) ich mag besonders das bild wo du das eis in der hand hast;) ...war das so eine kombinationsreise oder habt ihr alles selbst geplant?

    AntwortenLöschen
  5. ooohh ich sehe gerade,du hast auf deiner facebookseite das bild von mir :) freut mich ;) ich will auch schon seit jahren eine fbseite für meinen blog machen aber irgendwie stelle ich mich da nicht so schlau bei an...du musst mir glaub ich mal helfen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Kommentar :)
    Ja das stimmt, leider feiert man nur einmal das Abitur ;)
    Aber auf Hochzeiten oder anderen Veranstaltungen sehen die Kleider bestimmt so gut aus ;)
    Die Bilder sehen traumhaft aus <3

    AntwortenLöschen